Streuobstwiese

Im Jahr 2015 wurde bei den gASTWERKen eine Streuobstwiese angelegt. 16 unterschiedliche Apfelbäume wurden mit Teilnehmer_innen eines Seminars gepflanzt. So wurde ein Lebensraum für eine Vielzahl von teilweise gefährdeten Lebewesen geschaffen und eine große Fläche auf extensive Landnutzung umgestellt. Die Funktionen von Streuobstwiesen als Landnutzung und Schutz für bedroht Arten werden auf einer Schautafel anschaulich dargestellt.

 

,

Wildbienenbereich

Auf dem Gelände leben einige Honigbienenvölker und die Imker_innen haben nun auch einen Raum für Wildbienen geschaffen. In Workshops wurde eine Nisthilfe gebaut und weitläufige Beete mit bienenfreundlichen Pflanzen angelegt. Besucher_innen können sich an einer informativen Schautafel über das Leben von Wildbienen und Honigbienen und ihre Bedeutung für das lokale Ökosystem und die ökologisch Landwirtschaft erkundigen.

,

Tomatenmuseum

In dem Museum können die Besucher_innen Biodiversität hautnah erleben und mit den eigenen Sinnen die Vielfalt der Tomatensorten erfahren.